Im Herzen von Madriz ist Malasaña der jüngste und kreativste Teil der Stadt, wo Tradition und das Allerneuste in perfekter Harmonie koexistieren. Gastronomie, Shopping, Kunst, Kultur und Nachtleben. Bei uns war schon klar, in Berlin, Kreuzberg ist Malasaña.

 

Abseits der typischen Touristenrouten, ist Malasaña einer der sich am raschesten verändernden Bereiche der Stadt. Das mehr als 200 Jahre alte „barrio“ erhielt seinen Namen im Andenken an eine Schneiderin, die Heldin Manuela Malasaña, die von den französischen Besatzern während des Aufstandes am 2. Mai 1808 getötet wurde.

 

 

MALASAÑA IN KREUZBERG 

 

In den 1980er Jahren war der Stadtteil Mittelpunkt der berühmten „La Movida madrileña“, und hat seither nicht aufgehört, sich zu entwickeln, so sehr, dass man jedes Mal, wenn man dort ist, meint, etwas Neues zu finden. Heute gilt er als Hipster-Viertel mit eigener Lebensart und einzigartiger Atmosphäre. Alltägliche kleine Bars und traditionelle Läden existieren hier in perfekter Harmonie neben den neuesten Trends, angesagten Ausgeh-Locations und einem schier endlosen alternativen Kulturangebot.

 

Nachts erstrahlt Malasaña in all seiner Pracht und seine Seitenstraßen sind voller Menschen und Bars, wo man einen guten Cocktail schlürfen, Live-Musik hören oder bis zum Morgengrauen tanzen kann. Einer der coolsten Treffpunkte ist The Passenger, das wie ein alter Eisenbahnwaggon ausgestattet ist. Ebenfalls in diesen Straßen sind Adam & Van Eekelen und das 1892, echte Spezialisten für Gin Tonics. Kikekeller, ein Designer-Möbelgeschäft mit einer versteckten Cocktailbar im hinteren Teil, ist in der Corredera Baja. Und um Live-Musik zu hören oder bis in die frühen Morgenstunden zu tanzen, sind das Café de La Palma und zwei Klassiker der Malasaña-Szene, Barco und La Vía Láctea, genau das Richtige.

 

Was Kultur- und Freizeitangebote angeht, sind ganz neue Projekte auf dem Vormarsch, wie etwa Microteatro por Dinero, ein Theater in einem ehemaligen Bordell, wo in winzigen Schlafkammern jeden Abend fünf 10-minütige Stücke für maximal 15 Zuschauer zum Preis von 4 Euro gezeigt werden. Ganz in der Nähe ist Teatro Lara, das als eines der ältesten Theater in Madrid immer ein interessantes und preisgünstiges Programm bietet.

 

Kurz gesagt, ist Malasaña ein Winkel der Inspiration, der Unterhaltung und des Genusses und hat mit seinen zahlreichen Bars, Restaurants und dem alternativen Kulturangebot viel gemein mit dem Berliner Bezirk Kreuzberg. 

In Berlin haben wir deswegen ein kleines Stück Malasaña etabliert, die Madriz Tapas 'n' Cocktailbar in Kreuzberg - Bienvenido a MADRIZ!

 

 

 

Entstanden ist nun Oh Madriz! die Wie Gott GmbH, denn auch das sind wir, ein junges, unabhängiges Unternehmen, das über den Vertrieb von exklusiven produkten die Gesundheit und Balance von Mensch, Umwelt und Tier fördert. Und jetzt kann sie jeder bei uns verweilen und ein Glas Wein trinken oder ein Bier und eine unserer Tapas oder Gerichte essen.

Unser Motto ist, "das leben ist doch ein Pony Hof" und das wollen wir mit unserem Lokal leben und weiter geben. Gutes Essen und guter Wein stehen bei uns ganz oben auf der Liste. Aber es ist nicht nur wichtig, dass es gut schmeckt, sondern auch wie es hergestellt wird und, dass das was wir essen gut für unsere Gesundheit und die Umwelt ist. Deshalb kann bei uns auch nicht nur irgendetwas essen. Alle Produkte bringen wir direkt aus Spanien, Südspanien, werden von uns selber importiert und sind gut für Geist, Körper und Seele. Wie etwa der iberische Schinken oder unser Olivenöl, unsere auserwählten Käse und Weine.

 

Lasst es euch schmecken, salud y de "Madriz al cielo!" . 

 

OH MADRIZ hommage an klassisches Stadtviertel Malasaña

 

© 2019 Wie Gott GmbH         impresum